AGB's

Allgemeine Geschaftsbedingungen

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen von CampingCo / Proweco BV (Kurz PROWECO) lauten:


ART. 1 Angebot/Vertragsabschluss
Alle Angebote von PROWECO sind unverbindlich und PROWECO behält sich ausdrücklich das Recht vor, Preise anzupassen, insbesondere wenn dies auf Grund von (gesetzlichen) Vorschriften notwendig wird.

ART. 2 Bestellungen/Kommunikation
Für verspätete oder unbrauchbare Lieferungen von Bestellungen oder Mitteilungen infolge von Internetnutzung oder jedweder anderen Kommunikationsart im Verkehr mit PROWECO, ist PROWECO nicht haftbar, es sei denn, die Verfehlungen lassen nachweislich auf grobe Nachlässigkeiten seitens PROWECO schließen.

ART. 3 Zustellungskosten/Bezahlung
Für Bestellungen bis 30 Kilo, die an Adressen in den Niederlanden, Belgien und Deutschland geliefert werden, werden Versandkosten in Höhe von € 5,00 in Rechnung gestellt.

Zahlungen können mittels einer Überweisung, Visa, Master Card und IDEAL erfolgen. Nach Erhalt Ihrer Überweisung, wird die Bestellung verschickt. Eventuelle maßgeschneiderte Lösungen erfolgen ausschließlich nach Rücksprache und Bestätigung von PROWECO.

ART. 4 Lieferfristen
Alle Artikel sind durchgängig auf Vorrat lieferbar. Es kann jedoch vorkommen, dass ein Artikel temporär nicht vorrätig ist. In einem solchen Fall werden Sie diesbezüglich per E-Mail oder telefonisch informiert, und die Bestellung wird bei PROWECO hinterlegt. Sollte eine Nachlieferung schlussendlich nicht mehr möglich sein, werden Sie diesbezüglich informiert. Vorerst noch strebt PROWECO eine Lieferzeit von weniger als 48 Stunden (nach Eingang Ihrer Bezahlung) an. Alle genannten Lieferzeiten sind lediglich indikativ. Es können hinsichtlich der genannten Lieferzeiten keinerlei Rechte oder Haftungsansprüche geltend gemacht werden. Sollte der Käufer mit einer Zahlung im Verzug sein, ist PROWECO berechtigt, die Ausführung des betreffenden Kaufvertrages sowie weiterer damit verbundener vertraglicher Leistungen aufzuschieben oder diese Verträge aufzuheben.

ART. 5 Höhere Gewalt  
Sollte PROWECO auf Grund von höherer Gewalt daran gehindert werden, einer Vereinbarung gänzlich oder zum Teil nachzukommen und/oder daran gehindert werden, die Vereinbarung fristgerecht auszuführen, haftet PROWECO nicht für eventuelle Schäden. Unter höherer Gewalt wird jedwede Unzulänglichkeit verstanden, die PROWECO nicht zugerechnet werden kann, da sie nicht innerhalb Vehgros Schuldbereich liegt oder auf Grund der Gesetzeslage, auf Grund von Rechtshandlungen oder auf Grund verkehrsüblicher Auffassungen PROWECO nicht zu Lasten gelegt werden kann.

ART. 6 Eigentumsvorbehalt
Das Eigentum der gelieferten Produkte geht erst dann auf den Käufer über, wenn der Käufer seinen auf Grund der aus Verträgen mit PROWECO entstandenen Verpflichtungen nachgekommen ist. Das Risiko hinsichtlich der Produkte geht bereits ab dem Moment der Lieferung auf den Käufer über.

ART. 7 Reklamation und Haftung
Der Käufer ist angehalten, die Produkte direkt nach Anlieferung zu kontrollieren, ob diese der Vereinbarung entsprechen. Beschwerden müssen innerhalb von acht (8) Tagen nach Lieferung des Produkts schriftlich unter spezifischer Angabe der Art der Beschwerde in Bezug auf das gelieferte Produkt bei PROWECO eingereicht werden, sonst verfallen die Rechte zur Reklamation.

ART. 8 Widerrufsrecht 
Beim Ankauf der Produkte hat der Käufer die Möglichkeit, den Vertrag ohne Angaben von Gründen innerhalb von vierzehn Tagen zu widerrufen. Diese Frist gilt ab dem Tag, an dem das Produkt vom Käufer oder im Namen des Käufers entgegen genommen wurde. Während dieser Frist hat der Käufer sorgsam mit dem Produkt und der Umverpackung umzugehen. Der Käufer darf das Produkt nur in dem Umfang auspacken oder benutzen, um beurteilen zu können, ob er das Produkt behalten möchte. Sollte er von seinem Widerrufsrecht Gebrauch machen, wird er das Produkt mit allen gelieferten Zubehörteilen und im Originalzustand und der Originalverpackung an Vehgro zurückschicken, gemäß den von PROWECO angebotenen, angemessenen und deutlichen Anweisungen. Sollte der Käufer von seinem Widerrufsrecht Gebrauch machen, hat er höchstens die Kosten der Rücksendung zu tragen. Sollte der Käufer einen Betrag bezahlt haben, wird PROWECO diesen Betrag so schnell wie möglich und spätestens innerhalb von 30 Tagen nach Rücksendung oder Widerruf zurückerstatten. Sollte der Käufer nicht über ein Widerrufsrecht verfügen, kann dies von PROWECO nur dann ausgeschlossen werden, wenn PROWECO dies deutlich im Angebot, jedenfalls frühzeitig vor Vertragsabschluss, angegeben hat. Ein Ausschluss des Widerrufsrechts ist lediglich bei Produkten möglich:

  • die von PROWECO gemäß den Spezifikationen des Käufers zusammengestellt wurden;
  • die deutlich persönlicher Natur sind;
  • die auf Grund Ihrer Art nicht zurück geschickt werden können;
  • die schnell verderben oder altern können (Lebensmittel);
  • deren Preis Finanzmarktschwankungen unterworfen ist, auf die PROWECO keinen Einfluss hat.

ART. 9 Verschiedenes
Auf alle Rechte, Verpflichtungen, Angebote, Bestellungen und Verträge, auf die sich diese allgemeinen Geschäftsbedingungen beziehen, wie auch diese allgemeinen Geschäftsbedingungen selbst, findet ausschließlich das niederländische Recht Anwendung. Rechtsstreitigkeiten zwischen Parteien werden dem dazu befugten Richter in den Niederlanden vorgelegt.

Die Zahlungs- und Lieferbedingungen können Sie anfragen bei:

PROWECO BV